Ticker :

Loomion schliesst Partnerschaft mit 360inControl® zur Integration eines Internen Kontrollsystems (IKS)

Loomion bietet neu seinen Kunden ein Modul an, welches Dashboard-Ansichten aus 360inControl® in das bestehende Produkt „Loomion twelve Directors Portal“ integriert wird. Der Vorteil ist, dass der Aufsichtsrat/Verwaltungsrat als auch externe Mitglieder der Audit-Gremien auf einfache, aber sichere Art und Weise Zugang zu allen relevanten Informationen haben.

Wir sind der festen Überzeugung, mit dieser neuen innovativen Produkterweiterung unseren Kunden einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltige und kontinuierliche Verbesserung der Corporate Governance für den Aufsichts- und Verwaltungsrat zu bieten und erfreuen uns bereits heute an der erfolgreichen Zusammenarbeit.

360InControl als Integriertes Kontrollsystem - Loomion twelve Board Portal

360InControl als Integriertes Kontrollsystem - Loomion twelve Board Portal

Das schweizerische OR (Artikel 728A) und der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) weisen dem Aufsichtsrat/Verwaltungsrat die Verantwortung über die Einführung und Durchführung eines internen Kontrollsystems (IKS) über sämtliche Prozesse zu. Zumeist wird diese Aufgabe von Abteilungen wie Governance, Risiko- und Compliance Management wahrgenommen.

Die Überprüfung führt das Interne Audit durch.

Die branchenspezifischen Vorschriften (FINMA, BaFin, FDA, etc.) und die allgemein gültigen Rahmenbedingungen (SOX, ISO 9001, ISO 27001, PCI, BSI Grundschutz, GDPR/DSGVO, Cobit etc.) geben Richtung und Orientierungshilfe für die anzuwendenden Regelwerke eines Unternehmens. Regelwerke bestehen aus verschiedenen Kontrollen, denen man als Unternehmen zu entsprechen hat oder begründet nicht entsprechen kann („comply or explain“).

Auditoren verwenden viel Zeit für Fragestellungen und das Analysieren von Prozessen, prüfen Vorgänge und dokumentieren ihre Erkenntnisse (neudeutsch: Findings) in riesigen und unübersichtlichen Excel-Tabellen. Für die Auditoren als auch die Auditierten bedeutet dies einen extrem hohen Zeitaufwand.

Ziel von Audits ist es, dass das mittlere Management den Verantwortlichen (Aufsichtsrat/ Verwaltungsrat) die Auditergebnisse unbeschönigt aufbereitet und Schwachstellen übersichtlich aufgezeigt werden. Nur dann können die Verantwortlichen die richtigen Schlüsse ziehen und korrigierende Massnahmen einleiten. Mit der althergebrachten Vorgehensweise ist dies nicht zu bewältigen. Diese Informationen befinden sich oftmals zusammenhanglos auf Netzlaufwerken, SharePoint Lösungen oder schlimmstenfalls auf dem lokalen Laufwerk eines Mitarbeiters. Spätestens nach dem Weggang des Internal Audit-Chefs oder anderer Schlüsselpersonen hat keiner mehr den Überblick und die Daten sind nicht mehr auffindbar oder wertlos geworden. Dies ist ein Informations- und Wissensverlust – das Corporate Memory geht verloren.

Die Firma CISS mit Sitz in Baselland setzt mit ihrem Produkt 360inControl® neue Massstäbe. Die Gründer der Firma sind längjährige Experten in dieser Materie und haben sich zum Ziel gesetzt, mit ihrem Produkt eine inhaltsneutrale Lösung auf den Markt zu bringen, welche alle existierenden Regelwerke (Frameworks) unkompliziert abbilden kann.

In einer ersten Phase identifiziert, klassifiziert und dokumentiert der Kunde sein Inventar, also alle Informationen und wesentlichen Prozesse, die für sein Unternehmen wertvoll oder überlebenswichtig sind: Information als wichtigstes Gut. Anschließend startet der Kunde ein Self-Assessment und sieht sofort, wo genau die Schwachstellen gemäss des definierten Kontroll-Frameworks liegen. Durch die Definition von unterschiedlichen Rollen und dem Einbezug von möglichst vielen Mitarbeitern wird durch 360inControl® jeder zum Risk Manager und das Bewusstsein in der Organisation entsprechend geschärft.

Mittels Dashboard-Ansichten kann die Geschäftsleitung, das Management und Mitglieder des Audit-Gremiums die unterschiedlichen Audit-Reports einsehen und die unverfälschten Daten zur verantwortungsvollen und nachhaltigen Führung seines Unternehmens analysieren.

Loomion bietet neu seinen Kunden ein Modul an, welches Dashboard-Ansichten aus 360inControl® in das bestehende Produkt „Loomion twelve Directors Portal“ integriert wird. Der Vorteil ist, dass der Aufsichtsrat/Verwaltungsrat als auch externe Mitglieder der Audit-Gremien auf einfache, aber sichere Art und Weise Zugang zu allen relevanten Informationen haben.

Wir sind der festen Überzeugung, mit dieser neuen innovativen Produkterweiterung unseren Kunden einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltige und kontinuierliche Verbesserung der Corporate Governance für den Aufsichts- und Verwaltungsrat zu bieten und erfreuen uns bereits heute an der erfolgreichen Zusammenarbeit.

 

#CorporateGovernance #IKS #CISS #Loomion #Audit #InternalAudit #360InControl #DCGK